#LernenVernetzt
Unsere Qualitätskriterien

Qualitätskriterien

Eine Wand mit neun Post-Its. Eine Wand mit neun Post-Its. Eine Wand mit neun Post-Its. © Photo by Kelly Sikkema on Unsplash

Wir, das interdisziplinäre, multiprofessionelle Team hinter #LernenVernetzt, haben die Initiative nicht nur entwickelt, sondern optimieren sie fortwährend und passen sie der aktuellen schulischen Situation während und nach der Corona-Pandemie an. Dabei haben wir stets unser Ziel vor Augen, Bildungsgerechtigkeit zu fördern und insbesondere benachteiligte Schüler und Schülerinnen während dieser schulischen Ausnahmesituation zu unterstützen. Gleichermaßen geht es uns auch darum, Lehrkräfte zu entlasten und Lehramtsstudierenden die Möglichkeit zu bieten, sich sozial zu engagieren und praktische Erfahrung in ihrem zukünftigen Berufsfeld zu sammeln. Daher sind wir davon überzeugt, dass das Projekt #LernenVernetzt auch über die Pandemie hinaus gewinnbringend für Studierende, Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler ist. In diesem Sinne haben wir identitätsstiftende Qualitätskriterien für unser Projekt formuliert, um unsere Ziele stets zu wahren, unseren eigenen hohen Ansprüchen an unser Projekt gerecht zu werden und uns in diesem Zuge auch von ähnlichen Initiativen zu differenzieren. Bei Fragen oder Anmerkungen zu diesem Thema, schicken Sie uns gerne eine Email

UNSERE QUALITÄTSKRITERIEN

  • Das Matching erfolgt händisch, um so auf die individuellen Bedarfe eingehen zu können.
  • Wir arbeiten 100% DSGVO-konform.
  • Die Sicherheit aller Beteiligten wird gewährleistet:
    1. Studierende nutzen ihre LUH-Emailadresse.
    2. Die Fairmeeting-Räume sind für das #LernenVernetzt-Team zugänglich, da das Passwort in das Stud.IP-Wiki eingetragen wird.
    3. Der Stud.IP-Raum ist nicht frei zugänglich; Studierende können nur von den Mitarbeiterinnen hinzugefügt werden.
  • Die Sicherung der Qualität der Arbeit der Studierenden (insbesondere im Kontakt mit den Schülerinnen und Schülern) ist durch das Zusammenspiel mit den Lehrkräften gewährleistet.
  • Studierende legen ein Worklog an. So können sie ihre Tätigkeiten reflektieren und ihre investierte Zeit überblicken.
  • Das Worklog dient als Grundlage für eine Bescheinigung über die ehrenamtliche Tätigkeit, die mit Beendigung der Beteiligung im Projekt über das Formular auf unserer Website online beantragt wird.
  • Das Zusammenspiel und die gegenseitige Unterstützung aller Akteurinnen und Akteure (also der Studierenden, der Lehrkräfte und der Schülerinnen und Schüler) steht im Fokus des Projekts und dessen Weiterentwicklung:
    1. Studierende und Lehrkräfte werden als Team verstanden und alle notwendigen Unterstützungsmaßnahmen für eine gute Zusammenarbeit werden mit an die Hand gegeben (z. B. Hinweise für das erste Teamgespräch).
    2. Studierende erhalten Anleitungen und Hilfestellungen, um DSGVO-Konformität zu gewährleisten und die Zusammenarbeit im digitalen Raum proaktiv angehen zu können, was die implizite und explizite Ausbildung der Medienkompetenz der Studierenden fördert.
    3. Es werden Informationsbriefe für Studierende, Lehrkräfte und Eltern mitgegeben, um einem Mehraufwand durch die Arbeit im und mit dem Projekt #LernenVernetzt insbesondere auf Seiten der Lehrkräfte entgegen zu wirken.
    4. Ein Infofilm für Schülerinnen und Schüler steht auf Deutsch in einfacher Sprache sowie als übersetzte Version in fünf weiteren Sprachen auf unserer Website zur Verfügung.

  • Das Projekt wird in den schulischen Alltag eingebunden und findet nicht isoliert davon statt. Das bedeutet, Schule wird als gemeinsamer Ort des Lehrens, des Lernens, des Arbeitens und des Kooperierens wahrgenommen.
  • Es werden regelmäßige Critical Friends Videokonferenzen mit Vertreterinnen und Vertretern des Schulnetzwerks Q-IGS und ständige Anpassung des Projekts auf die sich dynamisch verändernde Situation in den Schulen (so genannte Qualitätsschleifen) durchgeführt.
  • Wir führen regelmäßige Evaluationen durch.
  • Wir sind ein multiprofessionelles Projektteam, das die einzelnen Bausteine des Projekts gemeinsam entwickelt.